Logopädie für Erwachsene

Behandlung von Dyslalien

Die Bildung bestimmter Laute ist inkorrekt. Bei Erwachsenen ist dies oft bei den Lauten „R“ und „S“ der Fall.

Behandlung bei Stottern

Es handelt sich um eine Redeflussstörung, bei der Laute, Silben oder Wörter gedehnt oder wiederholt werden. Begleitet wird dies von vegetativen Symptomen wie Schwitzen, Erröten oder erhöhtem Blutdruck.

Behandlung bei Poltern

Es liegt eine Redeflussstörung vor, bei der das Tempo des Sprechens auffällig hoch ist. Das Verständnis ist dadurch beeinträchtigt.

Behandlung bei Aphasie

Es liegt eine Sprachstörung vor, bei der das Verständnis und die Produktion von Sprache beeinträchtigt sein können. Die häufigsten Ursachen dafür sind Schlaganfälle, Kopfverletzungen, Hirntumoren oder degenerative Erkrankungen.

Behandlung bei Dysphagie

Nach einem Schlaganfall, Entzündungen, Tumoren am Hals, postoperativen Bestrahlungen oder neurologischen degenerativen Erkrankungen können Schluckstörungen auftreten.

Behandlung bei Dysarthrie

Eine motorische Sprachstörung kann nach Schäden am motorischen System als Folge von Schlaganfällen, Kopfverletzungen, Infektionen oder degenerativen Erkrankungen auftreten. Die Fähigkeit zu Sprechen ist beeinträchtigt, wogegen das Sprachverständnis und die Grammatik symptomfrei sind.